19/I/2020 Erweiterung der Befugnisse/Erleichterung der Arbeit der UB- Vorsitzenden

AntragstellerInnen:

Jusos Uckermark

Der Landesdelegiertenkonferenz möge beschließen:

Erweiterung der Befugnisse/Erleichterung der Arbeit der UB- Vorsitzenden

Die Vorsitzenden der Unterbezirke sollten Zugriff auf die NAMEN /MAILADRESSE &
SPD- Ortsvereinsangehörigkeit der Jusomitglieder ihres jeweiligen Unterbezirkes erhalten. Dies
könnte durch unterzeichnen der Datenschutzverordnung den entsprechenden gesetzlichen
Rahmen erhalten. Ergänzend wäre vielleicht eine Schulung zum Datenschutzrecht
empfehlenswert. Alle Jusos im Land Brandenburg könnten über eine Widerspruchslösung
angeschrieben und über die neue Sachlage informiert werden.

Begründung:

Seit nicht mal einem Jahr bin ich UB-Vorsitzender für die Jusos Uckermark. Da die bisherigen Strukturen sich einfach aufgelöst haben, startete ich bei Null. Motiviert wollte ich die erste Einladung an die Mitglieder raus schicken und scheiterte an dem Fakt, dass nur Chris Mellack als GeFü Zugriff auf Mailadressen hat.

Ich empfinde dies als äußerst umständlich. Wenn ich nach meinem 12-13 Stunden Arbeitsalltag nach Hause komme, noch die Muße habe um an einem Donnerstagabend nach 20 Uhr alle zur Sitzung in der darauf folgenden Woche einzuladen, dann geht das nicht einfach.

So schicke ich alles an Chris Mellack, der das dann meist erst ab Montag weiterleiten kann.

Deshalb wurde mir oft von Jusos aus anderen Landkreisen geraten eigene Mail-Verteiler-Listen anzulegen, jedoch schließe ich somit zu viele aus, da ich einfach nicht alle aus einem 3058 km² großem Gebiet kennen oder finden werde. Es gibt in allen Juso – Unterbezirken „Schläfer“, die noch nie wirklich zu irgendwelchen

Veranstaltungen und Sitzungen gekommen sind. Auch sie zahlen Beiträge und sollten zumindest über alles informiert sein, was beschlossen wird.

Auch spontane Aktionen vor Ort lassen sich besser umsetzen, wenn es einen direkten Draht zwischen dem UB - Vorstand und allen Mitgliedern des Kreises gibt. Gerade in einem so großen UB wie der Uckermark ist es wichtig jeden mitzunehmen, denn wir sind die kleinste, noch vorhandene Struktur der jungen Sozialdemokratie vor Ort! Ich hoffe auch andere Engagierte fühlen sich angesprochen, gerade aus den Potsdam ferneren Regionen wenn es immer öfter nur noch sporadisch, wenige Jahre aktive Juso Gruppierungen gibt.

Empfehlung der Antragskommission: